Gumotex Seawave

Test & Erfahrungen mit dem Seawave Kajak

Wie der Name vielleicht schon impliziert, handelt es sich bei dem Gumotex Seawave um ein Seekayak. Schon vorweg genommen, auch auf Seen und Flüssen schlägt sich das Luftkayak ganz wacker. Aber fangen wir doch erst einmal beim größten “Kritikpunkt” an. Das Seavave gehört mit zu den teuersten im Angebot von Gumotex. Vergleichbar teuer von der selben Marke ist nur noch das Kanu Scout bzw. das Kayak Seeker. Um es bei der Konkurrenz einordnen zu können, hier die Kayaks, die vergleichbar sind bzw. die gerne empfohlen werden, wenn man das Seawave ins Auge gefasst hat:

 

  • Gumotex Seawave ca. 1000 Euro + Kosten Spritzdecke/Gestänge
  • Gumotex Solar ca. 600 Euro
  • Advanced Elements Air Flex Decks ca. 800 Euro
  • Grabner Holiday 2 ca. 1800 Euro
  • Nortik Scubi 2 ca. 1400 Euro  Faltboot & Luftkombi
  • Puffin Saranac ca. 1400 Euro –  Faltboot

Seawave für 1-2-3 Personen einsetzbar

Erfahrung mit dem Seawave

Das Sportkajak der Seawave Reihe hat dank seiner schmalen und langen Form einen sehr schönen Geradeauslauf. Trotz der Länge ist das Kajak relativ gut zu steuern und sorgt für eine mehr als ausreichende Geschwindigkeit im Wasser. 6km/h+ Fahrten sind also gewährleistet. Das Schlauchkajak ist in den Farben Rot und Grau erhältlich.

Pro

  • Sehr guter Geradeauslauf
  • relativ leicht 17,5 kg
  • Es liegt sehr gut auf einem Bootswagen (z.B. Eckla)
  • Es trocknet schnell dank Nitrilion Material
  • Gute Zuladung, wenn man Spritzdecek und Streben fährt (auch mit 2 Personen)
  • Sehr flexibel für 1-3 Personen – am Besten aber für 2 Personen
  • schnell auf- und abgebaut

Contra (eher generelle Luftboote Punkte)

  • Luftboote liegen eher auf dem Wasser
  • schneidet daher schlechter durch große Wellen
  • kein fester durchgehender starrer Kiel
  • windanfälliger als Faltbootboot

 

Genutzt werden kann das Seawave von Anfängern aber auch von Fortgeschrittenen. Von der Konstruktion her eignet sich das Kajak sowohl für ruhige Flussfahrten, aber für Könner auch für gewagte Wildwasserfahrten. Der Hersteller weist jedoch darauf hin, dass nur Fortgeschrittene die Wildwasserfahrten mit dem Seawave durchführen sollten und dann offiziell auch nur in einer geringen Schwierigkeitsstufe. Das ist auch anders geht, zeigt dieses Video mit dem Seawave:

Das Seawave – Die angenehme Reisemöglichkeit für eine bis drei Personen

Das Kajak der Firma Gumotex kann sowohl als Dreisitzer, aber auch als Einsitzer genutzt werden.Geliefert wird das Kajak nur mit zwei Sitzen, der dritte Sitz kann als Zubehör gekauft werden. Das verwendete Nitrilon Material ist besonders robust und ermöglicht bei diesem Kajak eine hochwertige Verarbeitung. Die Sitze im Inneren können je nach Bedarf zugefügt werden. Der Sitzkomfort ist dank aufblasbarer Sitze hervorragend und ermöglicht auch Fahrten über mehrere Stunden. Integrierte Rückenlehnen runden die Komfortsitze perfekt ab.

Der Transport des Kajaks ist dank Traggriffe sehr einfach und kann ohne großen Aufwand ermöglicht werden. Wird das Kajak nicht mehr benötigt, kann die Luft schnell durch die großen vorhandenen Ventile abgelassen werden. Anschließend kann das Kajak im dafür vorgesehenen Rucksack verstaut werden.

Die Größe ist ideal für lange Ausflüge

Das Sportkajak besitzt eine Länge von 455 Zentimetern und eine Breite von 80 Zentimetern. Damit ergibt sich ausreichend Platz für alle Insassen oder das mitgeführte Gepäck. Das Gewicht des Schlauchkajaks liegt bei 17,5 Kilogramm, dadurch kann das Kajak mit einer Maximaltragkraft von 250 Kilogramm überzeugen. Dies sind im Vergleich zu anderen Kajaks zwei sehr gute Werte.
Die Handhabung ist sehr einfach und Kajakinteressierte können sich dank solider Verarbeitung lange über das Gumotex Seawave freuen.

 

Weiterführende Links

– hier geht es zur deutschen Seawave Seite von Gumotex
– wenn man das Seawave kaufen will, kann man das z.B. bei Amazon